Norwich Rüße in Baumlandschaft

Informative Wandertour im Urwald von morgen – Mit Norwich Rüße, Norika Creuzmann und Ulli Möhl

Der Klimawandel mit mehrjähriger Dürre hat dem Wald in NRW zugesetzt. Die Waldbewirtschaftung muss sich auf naturnah entwickelte und zugleich klimastabile Laubmischwälder umstellen. Zum Erhalt der Biodiversität im Wald ist es auch wichtig, einen kleinen Teil der Waldflächen der natürlichen Entwicklung zu überlassen. Aber wie geht das? 

Um das zu erläutern, laden die Grünen für Freitag, den 1. April um 16:00 Uhr zu einer geführten Wanderung im Naturerbe-Buchenwald der Egge bei Bad Lippspringe ein. Mit dabei ist Norwich Rüße (Foto), Sprecher für Umwelt- und Naturschutz der grünen Landtagsfraktion NRW und die Landtagskandidierenden Norika Creuzmann und Ulli Möhl

„Hier bildet die Egge zusammen mit den benachbarten Teilen des Teutoburger Walds und der Senne einen bundesweit bedeutsamen ‘Hotspot der Artenvielfalt’“, erläutert Creuzmann. Gemeinsam mit den Naturschützer*innen setzen sich die Grünen dafür ein, möglichst große Teile dieses ökologisch besonders wertvollen Naturraums als „Nationalpark Senne“ dauerhaft zu schützen und einen zweiten Nationalpark in NRW zu schaffen.

Bei der von Adalbert Niemeyer-Lüllwitz, Mitglied des BUND Landesvorstand, geführten Wanderung auf dem „Buchen-Wildnis-Pfad“ können die Teilnehmenden einen kleinen Abschnitt des Naturerbe-Waldes mit seinen Besonderheiten kennenlernen. Die Wanderung bietet immer wieder Gelegenheit zu Gesprächen über die Zukunft des Waldes und der Waldwirtschaft.

Ausgangspunkt der ca. zweistündigen Tour ist der Wanderparkplatz am Forsthaus Steinbeke, Sandweg 49, Bad Lippspringe. Interessierte sind eingeladen teilzunehmen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Für Kinderwagen oder Rollstühle ist die Strecke leider nicht geeignet.

Foto: Christoph Steinweg

Verwandte Artikel