Deutliches Signal für dritte Gesamtschule in Paderborn!

Die Grüne Ratsfraktion begrüßt das eindeutige Signal des Paderborner Stadtrates für die dritte Gesamtschule in Paderborn. Hiermit wird nun endlich eine langjährige Grüne Forderung umgesetzt. In den Vorjahren mussten Schülerinnen und Schüler wegen mangelnder Plätze in einem Umfang einer Gesamtschule abgelehnt werden. Der Trend zeigt: Die Eltern wollen ihre Kinder länger gemeinsam lernen lassen. An einer Gesamtschule möchten sie die Chancen auf einen guten Schulabschluss durch das Offenhalten des Bildungsgangs nutzen. Doch dieser Elternwille konnte in den Vorjahren nicht berücksichtigt werden.

Da mit dem gestrigen Ratsbeschluss der Genehmigung nichts mehr im Wege steht, ist nun für das Anmeldeverfahren im nächsten Jahr Klarheit geschaffen. Die Schulverwaltung kann jetzt ein inklusives Schulkonzept ausarbeiten und Eltern und Kinder über die neue Gesamtschule am Niesenteich informieren.

Wichtig ist der Grünen Ratsfraktion, dass bei den damit anstehenden Schulschließungen der Hauptschulen Kilian und Niesenteich alles dafür getan wird, die jetzigen Schülerinnen und Schüler dieser Schulen gut zum Abschluss zu führen. Mit den betreffenden Schulen muss ein Schulschließungskonzept erarbeitet werden. Ebenso ist der Standortwechsel der Realschule Niesenteich zu begleiten.

Petra Tebbe, Ratsfraktion Paderborn

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen