Grüne NRW-Fraktionsspitze im Bürgerdialog auf dem Paderborner Wochenmarkt

Drei Ks, Kinder, Klima, Kommunen, und eine weitere Stärkung der Demokratie notieren die Grünen in ihrem Zukunftsplan für NRW als zentrale Herausforderungen der Landespolitik. Darüber diskutieren der grüne NRW-Fraktionsvorsitzende Reiner Priggen und Sigrid Beer mit Bürgern am Mittwoch, den 2. Mai, ab 9.30 Uhr auf dem Marktplatz in Paderborn. Aus ihrer Arbeit als grüne Fraktionsspitze in NRW wissen Priggen und Beer, dass für Kinder, Klima und Kommunen Grün den Unterschied macht.

„Nur Reiche können sich arme Kommunen leisten. Steuersenkungen auf Kosten der Länder und Kommunen wollen wir Grünen in Zukunft verhindern“, erklärt Reiner Priggen, der bereits begonnen hat, alle Etatpositionen auf den Prüfstand zu stellen.

Zukunftsinvestitionen gehen für die Grünen vor. „Von Investitionen in die Bildung unserer Kinder profitieren wir heute und morgen“, erläutert Sigrid Beer. NRW brauche alle Talente – von Anfang an. Darauf zielt die grüne Bildungspolitik, die mit dem Schulkonsens dem ideologischen Streit in NRW ein Ende gemacht und Verlässlichkeit für die Schulentwicklung geschaffen hat.

Beer und Priggen werben beide für eine Stärkung der Demokratie durch niedrigere Hürden beim Volksentscheid in NRW. „Klimaschutz ist nicht nur gut für unsere Umwelt, sondern schafft zudem neue Jobs, auch bei unserem örtlichen Handwerk. Darauf ist grüne Politik ausgerichtet, genauso wie auf die Stärkung der Kommunen. Auch wir in Paderborn wollen handlungsfähig und lebenswert bleiben.“

Über diese Schwerpunktthemen debattieren Priggen und Beer mit allen Interessierten am Mittwochmorgen auf dem Marktplatz.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen