Spielplatz Am Lichtenturmweg festschreiben – Vertagung à la CDU bringt keine Lösung

Aktualisierung 13. Sept.: Mit acht Neinstimmen bei acht Enthaltungen ist die Verwaltungsvorlage beim Ausschuss für Bauen, Planen und Umwelt eindeutig abgelehnt worden. 

Im Streit um den Bolzplatz Am Lichtenturmweg fordern die Grünen eine Aufwertung des Spielplatzes. Das Protest-Picknick der Eltern und Kinder am Samstag habe nochmals deutlich gemacht, dass die Rasenfläche zum Spielplatz dazu gehört. „Der Verwaltungsvorschlag läuft auf einen Spielplatz neben einer Tiefgaragenzufahrt und mit kaum Sonnenlicht hinaus. Das ist für Kinder und Eltern zu Recht völlig inakzeptabel“, erklärt die grüne Fraktionsvorsitzende Brigitte Tretow-Hardt.

Sie fordert das gesamte Spielgelände am Lichtenturmweg in der Spielplatzplanung inklusive der Rasenfläche weiter festzuschreiben. Zudem bemängeln die Grünen, dass der jetzige Spielplatz von der Stadt lieblos gepflegt werde und fragen sich, ob dies Absicht sei.  

„Eine erneute Vertagung ist sinnlos, wenn die Verwaltung von der Politik ‚zeitnahes Handeln zur Abmilderung des drohenden Engpasses für studentischen Wohnen‘  einfordert, aber seit Juni nicht in der Lage ist, alternative Investitionsstandorte zu nennen“, ärgert sich Bauausschussmitglied Andrea Molkenthin-Keßler von Bündnis 90/Die Grünen über die fast wortgleiche Beschlussvorlagen zum Spielplatz. Der Wohnraumbedarf der Studierenden und Geringverdiener dürfe nicht gegen den Spielplatzbedarf ausgespielt werden.

In den Augen der grünen Ratsfraktion ist die als „Bolzplatz“ bezeichnete grüne Wiese zwingend notwendig, um den im Halbschatten der Bäume liegenden Spielplatz zu komplettieren. „Stadtplanerisch und auch für die Bevölkerung ist der Erhalt von Grünflächen eminent wichtig“, betont Brigitte Tretow-Hardt. Spielplätze seien wichtige Treffpunkte im Quartier. Das zeigten die zwölf Familien, die Verantwortung für den Spielplatz Lichtenturmweg übernehmen wollen. Auch von Kinderfreundlichkeit und Spielplatz-Investment profitiert die Universitätsstadt Paderborn.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen